Regionale Gottesdienste für Jugendliche

„Grenzenlos“ – so lautet das Motto der diesjährigen regionalen Gottesdienste für Jugendliche für alle sechs Apostelbereiche. Junge Christen kamen am Sonntag, 10. September 2017, in Hannover, Leipzig und zwei Wochen später in Rendsburg-Büdelsdorf und Rostock zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und den Nachmittag zu verbringen. Der Gottesdienst mit Apostel Rolf Wosnitzka hat bereits im März in Weimar stattgefunden und für die Jugendlichen im Arbeitsbereich von Apostel Dirk Schulz steht dieser noch bevor – am Sonntag, den 5. November 2017 in Bremen.

In der Neuapostolischen Kirche in Hannover-Süd feierte Apostel Helge Mutschler den Gottesdienst mit Jesaja 60,1 als Predigtgrundlage: „Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir!“

Grenzenlose Gnade

In seiner Predigt ging Apostel Mutschler auf die aktuellen Umstände verschiedener Lebensbereiche ein, die für viele Menschen durchaus Grund zur Besorgnis seien. Doch sollte der hebräische Ausspruch „Kumi Ori“ („Erhebe dich und leuchte!“) eine Motivation zur Freude sein, welcher Ausdruck der frohen Botschaft und der Hoffnung auf das Friedensreich sei, ermunterte er.

Dabei sei die Gnade Gottes grenzenlos und mache keine Unterschiede zwischen den Menschen und auch die jungen Christen, so Apostel Mutschler, seien dazu aufgerufen, Friedensstifter zu sein und grenzenlos Gutes zu tun.

Grenzenloses Teilen

Apostel Falk betonte, dass Freude nicht zu befehlen sei und es Situationen gäbe, die nur von Trauer und Traurigkeit erfüllt seien. Dennoch sollte auch in diesen Gefühlslagen die Sicherheit gewiss sein, dass Gott den Menschen immer begleite.

So befasste sich der Gottesdienst in Rendsburg-Büdelsdorf vor allem mit der grenzenlosen Liebe Gottes. Apostel Uli Falk legte den Jugendlichen Philipper 4,4 nahe: „Freuet Euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!“

Der Gottesdienst diene dabei als Ressourcenquelle und biete die Möglichkeit, die grenzenlose Liebe Gottes kennen zu lernen und zu erleben, so Apostel Falk. Dabei ermunterte er die Jugendlichen, diese Liebe mit anderen Menschen zu teilen -  dies sei Auslöser von Freude.

Grenzenlose Liebe

Die Predigt von Apostel Jörg Steinbrenner in Rostock verwies ebenfalls auf die Nächstenliebe. Der Predigt lag 1. Johannes 4,7.8 zugrunde: „Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.“

Apostel Steinbrenner schilderte, dass die grenzenlose Liebe Jesu in verschiedenen biblischen Begebenheiten zum Ausdruck komme. Er erinnerte die Jugendlichen daran, dass Menschen oft eigene Grenzen in ihrer Grundhaltung oder Einstellung gegenüber dem Nächsten aufstellten, die es einzureißen gelte.

Grenzenlose Hilfe

Die Grenzen im Kopf zu überwinden sei nicht einfach, doch mit Gottes Hilfe sei dies zu schaffen, so Apostel Jens Korbien in Leipzig-Mitte. Seiner Predigt lag Philipper 4,13 zugrunde: „Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht.“

Apostel Korbien beschrieb die Schwierigkeit, dass einige Menschen mit Ablehnung reagierten, wenn man sich im Werke Gottes einbringe. Dennoch sollte man nicht aufgeben und sich auf Gottes Hilfe verlassen – auch wenn dies viel Geduld erfordere. Im Rahmen des Heiligen Abendmahls gedachten die Jugendlichen in Leipzig der Verstorbenen und feierten mit Apostel Korbien das Heilige Abendmahl für Entschlafene.

Vielfalt am Nachmittag

Im Anschluss der Gottesdienste wurden in jedem Bereich vielfältige Programmpunkte mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. In Rostock stellte Apostel Steinbrenner die Arbeit in der Ökumene vor und beantwortete Fragen zur Bedeutung der Mitgliedschaften in den Arbeitsgemeinschaften Christlicher Kirchen (ACK). Bischof Waldemar Starosta begleitete Apostel Steinbrenner und berichtete in einem Vortrag von dem Leben und der Geschichte der Neuapostolischen Kirche in Polen.

In Rendsburg-Büdelsdorf wurden verschiedene Gesellschaftsspiele vorbereitet, die das Bibelwissen der Jugendlichen herausforderten. Die jungen Christen in Hannover beschäftigten sich am Nachmittag vor allem mit dem Thema der Schöpfungsverantwortung und vertieften in einem Workshop das Bibelwort vom Gottesdienst. In Leipzig-Mitte stand die Musik im Vordergrund und viele Jugendliche beteiligten sich am „offenen Singen“.

Rückblick und Ausblick

Der Gottesdienst für Jugendliche im Arbeitsbereich von Apostel Rolf Wosnitzka fand bereits im März in Weimar statt (wir berichteten). Auf Grundlage von Jeremia 1,7 betonte Apostel Wosnitzka, dass für junge Christen die Mitarbeit in der Kirche kein Grund zur Sorge sein sollte, sondern Ausdruck von Dankbarkeit gegenüber Gott sei.

Einer der insgesamt sechs regionalen Gottesdienste für Jugendliche steht in diesem Jahr noch bevor. Am Sonntag, 5. November 2017, findet der Gottesdienst mit Apostel Dirk Schulz in Bremen statt. An diesem Tag wird in den neuapostolischen Gemeinden ein besonderes Gebet für die Entschlafenen gesprochen.

Erster Jugendtag für Nord- und Ostdeutschland

Traditionell findet jährlich ein Jugendtag für die gesamte Gebietskirche statt. Mit der Fusion zur Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland entwickelte sich die Organisation von Veranstaltungen dieser Größenordnung zur neuen Herausforderung. Diese umfasst die Berücksichtigung verschiedener Aspekte wie die Wahl eines geeigneten Veranstaltungsorts unter Beachtung der Kosten, Räumlichkeiten, örtlichen Unterstützung durch die Kirchenmitglieder und Entfernung zu den Apostelbereichen.

Am Sonntag, 17. Juni 2018 wird der erste Jugendtag für die gesamte Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland in Leipzig stattfinden. „Dies ist ein gemeinsamer Start im Rahmen der Jugendtagsserie, wie wir ihn uns besser nicht vorstellen können“, äußerte Bezirksapostel Rüdiger Krause bereits im November 2016 auf die Neuigkeit, dass Stammapostel Jean-Luc Schneider seinen Besuch zugesagt hat.

Einen Tag vorher, am 16. Juni 2018 bildet die Aufführung vom Pop-Oratorium ICH BIN den musikalischen Höhepunkt des Jugendtags. Ein Chor aus etwa 1.600 Sängern, ein sinfonisches Orchester, eine Band sowie Solisten und Schauspieler präsentieren die sieben Ich-bin-Worte Jesu und seine Wundertaten. Bis zum 31. Dezember 2017 können sich Jugendliche unter www.pop-oratorium.de als Sänger oder Sängerinnen anmelden (Komposition: Sigi Hänger, Christoph Oellig; Libretto: Jürgen Deppert).

Im Rahmen des Jugendtags sind Kirchenmitglieder aller Altersgruppen dazu eingeladen, eine solche Großveranstaltung für junge Christen zu besuchen. Dies trage dazu bei, das Erleben der Jugendlichen kennenzulernen und zu verstehen, so Bezirksapostel Krause.

Internationaler Jugendtag 2019

An Christi Himmelfahrt 2019 kommen mehr als 30.000 Jugendliche aus der ganzen Welt nach Düsseldorf, um am Internationalen Jugendtag (IJT) der Neuapostolischen Kirche teilzunehmen.

Die Jugendlichen sollen eng in die Vorbereitung des Jugendtags einbezogen werden. Dazu wird es viele Arbeits- und Projektgruppen geben, in denen die jungen Christen mitarbeiten und sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten einbringen können. Weitere Informationen zum Internationalen Jugendtag 2019 finden sich unter www.ijt2019.org.