Berichte und Nachrichten unterwegs lesen

Berichte und Nachrichten können nun auch über verschiedene RSS-Feeds und im NAK-News-Reader in iPhone/iPad gelesen werden.

Liste der aktuellen Beiträge - Windows Mobile Gerät

Liste der aktuellen Beiträge - Windows Mobile Gerät

Bei der Neugestaltung der Website der NAK Mitteldeutschland wurden auch moderne Funktionen umgesetzt. Für die veröffentlichten Beiträge aus Mitteldeutschland gibt es jetzt einen News-Feed.

RSS-Feeds - Was ist das und wo finde ich das?

RSS ist ein spezielles Format, mit dem Beiträge geladen werden können, ohne erst eine Webseite aufrufen zu müssen. Die Beiträge sind in diesem Format „maschinen-lesbar“, dass bedeutet, es werden hauptsächlich Informationen übertragen und nicht das Aussehen des Beitrags. Die Anzeige übernimmt eine andere Anwendung, die dieses Format kennt.

Ob eine Website RSS-Feed bereitstellt, erfahren Sie im Webbrowser Firefox z.B. über das entsprechende Icon in der Adressleiste des Browsers. Dort werden die verfügbaren Feeds aufgelistet.

Ein Klick in der Liste auf das jeweilige Format zeigt die Beiträge sortiert nach Datum an. So macht das wenig Sinn, da die Website bereits eine viel ansprechendere Ansicht der Beiträge bereitstellt.

Viele Webbrowser nutzen inzwischen RSS auch für weitere Funktionen. Der Browser Firefox unterstützt z.B. die Nutzung der RSS-Feeds zur Darstellung sogenannter dynamischer Lesezeichen. Diese Lesezeichen stellen dann jeweils die aktuellen Meldungen dar und ermöglichen damit einen schnelleren Zugriff auf die Beiträge dieser Website (Ergebnis siehe Bild links).

Viele Websites nutzen das RSS-Format, um automatisiert die Beiträge einer anderen Website anzuzeigen. So werden auch auf unserer Startseite die NAKI-News und das „Wort zum Monat“ regelmäßig automatisch geladen und angezeigt. Das spart dem Redakteur einige Zeit und ist nicht so fehleranfällig.

Berichte und Nachrichten per Handy lesen

Sehr viel interessanter ist die Möglichkeit, mit einem modernen Handy die News unterwegs lesen zu können, wenn man zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder Wartezeiten dafür nutzen kann.

Dabei werden auch Bilder und Links dargestellt. Je nach Anwendung kann ein Link zu einem Beitrag auch gleich per E-Mail an Freunde verschickt werden.

RSS-Reader-Anwendungen gibt es für sehr viele Betriebssysteme und Plattformen. Suchen Sie einfach für Ihr Handy nach „RSS-Reader“.

Bei der Einrichtung muss dann eine URL für den RSS-Feed angegeben werden.

Die URLs für Mitteldeutschland lauten:

Anwendung für iPhone/iPad

Bereits im März dieses Jahres wurde die Anwendung „NAK News-Reader“ für die iPhone-Plattform vorgestellt. Nachdem am Anfang nur die Meldungen von nak.org und aus der NAK Nordrhein-Westfalen über diese Applikation gelesen werden konnten, kamen vor kurzem auch die NAK Österreich und die NAK Schweiz hinzu.

Mit dem Relaunch stellt auch die NAK Mitteldeutschland ihre Meldungen und Berichte in einem geeignetem Format zur Verfügung, so dass Artikel über den „NAK-News-Reader“ mobil gelesen werden können.

Siehe auch:


Eindrücke der mobilen Darstellung: